2001

Unsere Zusammenarbeit wurde im Jahre 2001 weiter ausgebaut und somit wird nach einer 6-jährigen Zusammenarbeit ein Joint Venture unter dem Namen von STAR TRANSMISSION CUGIR (STC) gegründet; Daimler AG ist Eigentümer von 58% der Unternehmensanteile, UMC verfügt dabei über die restlichen 42% der Anteile. Daimler AG leistet innerhalb von STC eine Kapitaleinlage von rund 5 Millionen Euro (Ausrüstungen in Wert von 2,2 Millionen Euro und eine Bareinlage in Höhe von 2,2 Millionen Euro). UMC leistet ihrerseits innerhalb von STC eine Kapitaleinlage von rund 4 Millionen Euro (davon Ausrüstungen in Wert von 2,1 Millionen Euro und Gebäude/Grundstücke in Wert von 1,9 Millionen Euro).

Daimler AG und S.C. Uzina Mecanica Cugir S.A. (UMC) stellen als 100%ger Serienlieferant bereits schon seit 1996 Zahnräder für die Getriebekästen des Fahrzeugs Mercedes-Benz A-Klasse her.
Anlässlich der Unternehmensgründung, meinte Herr Volker Stauch, Vertreter des Daimler AG-Konzerns, Abteilungsleiter für Getriebe und Motoren (4 Werke: Stuttgart, Berlin, Hamburg und Kölleda), dass „die hergestellte Stückzahl nicht plötzlich ansteigen wird, allerdings werden wir ein ständiges und nachhaltiges Wachstum erzielen. Wichtig sei dabei dass all dies, was wir in den 6 Jahren der Zusammenarbeit vollbracht haben – Qualität und Fristgerechte Lieferung – fortbesteht.”

Die Vertreter des Daimler AG behaupteten, den Standort Cugir gewählt zu haben, zumal bei einer Tradition von zwei Jahrhunderten dies eine der weltweiten Ansiedlungen sei, dessen Einwohner die Metallverarbeitung sachkundig beherrschen.
2001 verfügte STC über mehr als 8.000 m2 Produktionsfläche und 120 gelernte Fachmitarbeiter.