2007

Daimler AG Berlin überträgt nach Cugir das Projekt OM611, wodurch eine jährliche Produktion von etwa 860.000 Stücke geliefert wird. Das Projekt ist ein Synonym für die Schaffung von 30 Arbeitsplätzen.
STC ist der Serienlieferant von Teilen des vorderen Automatikgetriebes, das durch das CVT-Projekt auf die A-Klasse und B-Klasse eingebaut wird.

In diesem Jahr wird die Fertigungslinie für Nockenwellen-NWR (Smart Diesel OM660) von hamburg nach Cugir (Halle 4) übertragen. Jetzt wird der Nockenwellenrad bei STC nach einer neuen Technik hergestellt: durch das hydraulische Spannungsverfahren (bei einem Druck von 3.000 bar).
Im Herbst 2007 kommen zwei wichtige Aufträge: das X62-Projekt von JTEKT und die Kettenräder für M276 / M278 von der Daimler AG.

Zwischen März und Juni 2007 finden in Halle 5 von Cugir Renovierungsarbeiten statt. Hier wurde „STC ESTIVAL 2007” (STC Sommerfeier 2007) organisiert, die jährliche Party der STAR TRANSMISSION Mitarbeiter.

Die offizielle Eröffnung der Halle 5 von Cugir findet im Oktober 2007 statt. Jetzt findet auch die erste Lieferung von Komponenten an die Daimler AG statt. Symbolischerweise wird der Frachtbrief von allen Mitarbeiter, die an der Produktion beteiligt wurden, unterschrieben.